27.04.2017

Die Nacht im Mike’s war ehrlich gesagt die schlimmste die ich hatte. Es hat die ganze Nacht gestürmt. Ich habe versucht mit vielen Dingen die ich besitze meine Ohren zu schützen, aber nichts hat geholfen. So stehen unterm Strich vielleicht 1 Stunde unerholsamer Schlaf. 

Nun ging es erstmal zur nächsten Wasserquelle (10 Meilen voraus). Mit dem letzten Tropfen dort (galt als sichere Wasserquelle) angekommen. Merkten alle das das lange dauern wird, wenn wir überhaupt noch Wasser bekommen. Denn unten im Tal wartet lediglich ein Wasserhahn für die Feuerwehr aus dem das Wasser tröpfchenweise kommt. Hat mich dann eine Stunde gedauert um 2 Liter Wasser zu gewinnen. Anschließend habe dann dort ca. 3 Stunden die Sonne ausgesessen. 

Als ich dann erleichtert meine Flaschen in meinen Rucksack packen wollte, habe ich gemerkt das etwas fehlt. Misst!!! Ich habe die Zeltstangen bei Mike vergessen. Und schon ist meine Stimmung wieder gekippt. 

3 Meilen weiter habe ich dann auch, bevor es dunkel wird, mein Camp aufgeschlagen. Wie das ganze aussieht wenn man kein Zelt hat, seht ihr ja oben auf dem Bild. 

Morgen geht es dann Richtung Paradies Café. Ich hoffe von dort aus einen Ausrüster zu erreichen, der mir neue Zeltstangen nach Idyllwild liefert.

Jan 


3 Replies to “Tag 13 – Von Mike’s Place Richtung Idyllwild – 13 Meilen

  1. Hallo Jan,
    Das mit der Zeltstange ist blöd. Wenn du gewusst hättest, das es keine einzeln zu kaufen geben würde, hättest dann die Stange evtl bei Mike geholt bzw. versucht zu holen?

    Ist das unter der Matraze noch ne Schaumunterlage?

    Gutes Gelingen weiterhin…
    Bert

    1. Das Problem Ist, das man diesen Mike nicht erreichen kann. Und mal eben trampen geht auch nicht. Und Hiken kam bei mir nicht in frage. Ich passe beim nächsten mal besser auf. Hab noch ein gewisses Budget für solche Aktionen bei Seite gelegt. Nicht lange drüber nachdenken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.