23.05.2017

Heute war mal wieder ein sehr heisser Tag. Genau wie gestern sollte es heute wieder so um die 36/37 Grad werden. Genau deshalb bin ich auch fuer meine Verhaeltnisse frueh aufgestanden. Gegen 6 Uhr startete ich. Gegen 7 wurde es schon warm und gegen 9 waren es schon 27 Grad. Angekommen an der ersten Wasserquelle nach 4 Meilen waren es auch schon 30 Grad. Zudem speichert sich die Hitze in den Steinen der Bergen.

Das naechste Ziel war eine Ranger Station, dort soll angeblich ein Water-Cache (Aufgebaute Wasserquelle von Freiwilligen unterhalten) existieren. Nach 10 weiteren Meilen waren auch hier wieder 4 Liter Wasser verbraucht. Nun war es schon 17 Uhr. Der Water-Cache wurde sogar um eine Cool-Box mit Cola und Snacks erweitert. Juhu! Nun, Agua Dulce ist ca. 18 Meilen von hier entfernt, morgen werde ich es also in der Hitze schwer haben dort anzukommen, so entschied ich mich, weitere 8 Meilen bis zum KOA-Campground zu laufen. Es gab unterwegs allerdings keine Moeglichkeit zu Campen, da die Ranger dieses aufgrund eines „Sandbrandes“ verboten haben. So bin ich heute also tatsaechlich 22 MEILEN gelaufen! Und das bei ca. 36 Grad! Von diesem Durchhaltevermoegen war selbst ich ueberrascht! Dafuer war ich, im dunkeln angekommen, kaum mehr in der Lage mein Zelt aufzubauen. Dafuer muss ich morgen nur noch 10 Meilen bis nach Agua Dulce laufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.